Übergabe der ersten Masken

DRK-Kreisverband erhält die ersten Masken

Die ersten 300 Tücher wurden am 03.04., um 15.00 Uhr, dem DRK, Kreisgeschäftsführer Thomas Müller, durch Herrn Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, stellvertretend für die beiden Flecken-Gemeinden und Herrn Udo Stenger, als Initiator der Aktion, übergeben. Herr Thomas Müller bedankte sich ausdrücklich und betonte nochmals die Wichtigkeit, der Behelfsmasken für das DRK. „Die Aktion sei großartig und hilft dem DRK beim Schutz der Menschen, die wir versorgen“.


vlnr: Hans-Ulrich Peschka (Bürgermeister Flecken Coppenbrügge), Udo Stenger (Gemeindedirektor i.R.), Thomas Müller (Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverband Weserbergland e.V.), Manfred Roth (Beigeordneter des Fleckens Salzhemmendorf), Silke Stenger (Schulleiterin Grundschule Bisperode), Gerald Mehrtens (Mitarbeiter der Verwaltung Flecken Coppenbrügge)

Das DRK baut darauf, dass zeitnah weitere 2.000 Stück von derartigen Mund- und Nasenabdeckungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden.

Er lobte nochmals ausdrücklich, dass große ehrenamtlichen Engagement der Aktionsgruppe der beiden Flecken-Gemeinden.

Bürgermeister Peschka und Herr Stenger sagten die Produktion weiterer Tücher kurzfristig zu, da auch das Krankenhaus Lindenbrunn bereits einen größeren Bedarf der Materialien angemeldet hat.

Die beiden Organisatoren bedanken sich bei der Übergabe nochmals für die bereits eingegangenen Geldspenden aus der Bevölkerung, aber vor allen Dingen lobten sie den großen Zuspruch an ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für den guten Zweck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.